Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Seide ist verführerischer als nackte Haut

«Frühlingsbilder» wäre in etwa die Übersetzung von «Shunga»: Ein Liebespaar unter einem prächtig bestickten Kimono.
Eng umschlungen: «Sode no maki» (Handscroll for the Sleeve) von Torii Kiyonaga (1752–1815).
In kostbare Kimonos und Tücher gehüllt: «Utamakura» (Lovers in the upstairs room of a teahouse) von Kitagawa Utamaro, 1806.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.