Zum Hauptinhalt springen

Zukunft Europa, wo bist du?

Von Istanbul nach Island, von Brüssel bis Santiago de Compostela – und am Ende ins Grauholz: Das Berner Duo Fitzgerald&Rimini malt den furiosen Bilderbogen eines Europas im Schwebezustand.

Mit Forschergeist und Formwillen: Die beiden Berner Elsa Fitzgerald alias Ariane von Graffenried und Ribi Rimini alias Robert Aeberhard auf Expedition.
Mit Forschergeist und Formwillen: Die beiden Berner Elsa Fitzgerald alias Ariane von Graffenried und Ribi Rimini alias Robert Aeberhard auf Expedition.
Michael von Graffenried

Stuck bröckelt auf die barocken Stühle, voller «Ennui» schleckt die Katze an den Socken des Königs. Canaletto, der gefeierte venezianische Vedutenmaler präsentiert dem polnischen Herrscher seine neuste Leinwand mit einem Abbild von Warschau und wartet auf Beifall für seine realistische Malerei. Doch der König sagt nichts. Abrupt setzt sich die Szenerie auf der Leinwand in Bewegung: Das alte Warschau versinkt unter Bergen von Asche. Das Licht wechselt, und Stalins Kulturpalast drängt sich ins Bild, mit Juri Gagarin, dem Kosmonauten, auf der Aussichtsterrasse. Noch ein Lichtwechsel und Menschen, die Burger essen und extremistische Zeichen auf der Haut tragen, treten in den Vordergrund. Menschen, wie sie Canaletto nie wichtig waren, und der Vedutenmaler fragt sich: «Was isch ächt? / Was isch Tüüschig / u was schlächt? () Was isch Gschicht? / U was Gedicht?».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.