Zum Hauptinhalt springen

Wie Mandela zum Popstar wurde

Politik und Popkultur befruchten sich gegenseitig. Nelson Mandela wusste das genau und machte sich die Berühmtheiten zunutze.

Am 5. Dezember 2013 verstorben: Nelson Mandela. (Archivbild)
Am 5. Dezember 2013 verstorben: Nelson Mandela. (Archivbild)
Keystone
Stars unter sich: Politik muss populär sein, sie muss sich verkaufen können. Mandela hat das früh erkannt und die öffentliche Nähe zu Prominenten wie Michael Jackson...
Stars unter sich: Politik muss populär sein, sie muss sich verkaufen können. Mandela hat das früh erkannt und die öffentliche Nähe zu Prominenten wie Michael Jackson...
Reuters
Riesige Unterstützung: Techniker befestigen in Kapstadt ein überdimensionales Porträt Mandelas. (15. Juni 2013)
Riesige Unterstützung: Techniker befestigen in Kapstadt ein überdimensionales Porträt Mandelas. (15. Juni 2013)
Mark Wessels, Reuters
1 / 13

Popmusik wurde und wird immer wieder genutzt, um sich politisch zu identifizieren, Stellung zu beziehen, Wut oder Hoffnungen auszudrücken. Ob es sich nun um die Sehnsucht nach Freiheit oder Frieden handelt. Angefangen hat dies mit der Folk-Musik, ihrem Wandel zu chartfähigen Popsongs hin zu dem Trend der Benefiz-Songs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.