Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie die Rumpelstilze eine Hippie-Hymne schufen

So verwegen Polo Hofer hier in die Kamera schaut, so verwegen war dieser Song: 1976 vertonten Rumpelstilz mit «D Rosmarie und i» die Sehnsucht nach einem Ausbruch aus dem bürgerlichen Leben.
Klassische Rollenteilung: Schifer Schafer und eine junge Frau auf Privataufnahmen von 1976.
«Gold» für die LP «Füüf Narrre im Charre».
1 / 5

«Ich habe den Song zum ersten Mal gehört, es war wie ein Blitz, er hat mein Leben verändert.»

Kuno Lauener im Podcast «D Rosmarie und mir»

Gibt es Rosmarie?

Eine Frage des Tonfalls

«Ich spiele ‹d Rosmarie› ja immer noch, ich muss sie an jedem Konzert spielen.»

Hanery Amman? im Interview wenige Wochen vor seinem Tod.