Zum Hauptinhalt springen

«Wer isch vo Tsüri?»

Einst rief er «Fuck Blocher» ins Publikum, jetzt lädt er Kinder auf die Bühne: Rapper Bligg trat gestern vor ausverkauftem Haus in Zürich auf.

So eröffnete Bligg gestern Abend im Volkshaus sein Konzert.

Wenn es den Stadt-Land-Graben wirklich geben sollte – Bligg heisst der Mann, der ihn zuschaufelt. Mit einer Mischung aus Volksmusik und Rap füllt er die Konzerthallen in der ganzen Schweiz. In den ländlichen Mehrzweckhallen hat er mit seiner aktuellen Tour bereits abgeräumt – gestern stand nun das erste von vier ausverkauften Konzerten im Zürcher Volkshaus an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.