Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Weniger Falsettgesang, mehr Zuversicht

Ihr neues Album heisst «Under the Radar». Hätten Sie sich gerne unsichtbar gemacht, als «Bad Day» 2005 ein Welthit wurde?

Ist Ruhm anders, als Sie ihn sich erträumt hatten?

Mussten Sie bei der Promotion für «Bad Day» Dinge tun, die Sie heute nicht mehr täten?

Stimmt es, dass Ihre fünfjährige Tochter Sie zur Single «Next Plane Home» inspiriert hat?

Wie würden Sie Ihr heutiges Leben umschreiben?

Für «Under the Radar» haben Sie mit Pink-Produzentin Linda Perry gearbeitet. Wie war Ihre Erfahrung?

Linda Perrys Handschrift ist weniger hörbar als sonst. Weshalb?

War es Lindas Idee, weniger Piano und mehr Gitarren einzusetzen?

Wie ging sie mit Ihrem Markenzeichen, dem Falsettgesang, um?

Weshalb haben Sie «Negative Fashion» aus dem Jahr 2000 nochmals neu aufgenommen?