Sängerin Jaël Malli bekommt ein Baby

Die Berner Sängerin Jaël Malli und ihr Ehemann Roger werden Eltern. In rund drei Monaten sollte es soweit sein.

Jaël Malli ist schwanger.

Jaël Malli ist schwanger. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein wildes Baby sei es, verriet Sängerin Jaël Malli der Schweizer Illustrierten, das in ihrem Bauch heranwachse. Die mit der Band Lunik bekannt gewordene Bernerin und ihr Ehemann Roger Malli erfüllen sich einen spät gereiften Kinderwunsch. Lange seien sich die beiden nicht schlüssig gewesen, ob sie überhaupt Nachwuchs haben möchten. Irgendwann sei die Entscheidung dann aber für beide klar gewesen.

Mittlerweile befindet sich die 37-Jährige im sechsten Schwangerschaftsmonat. Alles sei bisher unkompliziert verlaufen. In den ersten drei Monaten sei ihr aber oft schlecht gewesen, sagt sie. Bei den Konzerten – Malli befand sich noch auf Tour – sei es aber jeweils gegangen.

Nach der Geburt will sich die werdende Mutter für ein halbes Jahr ganz dem Kind widmen. «Ich stehe auf der Bühne seit ich 18 bin. Da kann ichs auch mal etwas ruhiger nehmen», sagte sie gegenüber der SI.

(nik)

Erstellt: 12.08.2017, 17:14 Uhr

Artikel zum Thema

Mit 52 Pedro Lenz wird Vater

Der Berner Schriftsteller Pedro Lenz wird erstmals Vater. Wie aus seinem Umfeld zu vernehmen ist, soll seine Freundin, die TeleBärn-Moderatorin Rahel Grunder, schwanger sein. Mehr...

Christa Rigozzi ist schwanger

Die 33-Jährige erwartet Zwillinge. Sie sollen im Februar zur Welt kommen. Mehr...

Das Geschlecht soll 12 Wochen geheim sein

Der Bundesrat will gesetzlich regeln, wann Ärzte den werdenden Eltern das Geschlecht ihres Kindes mitteilen dürfen. Kritiker bezeichnen diesen Vorschlag als realitätsfremd. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

History Reloaded Warlord in den Alpen

Von Kopf bis Fuss Sterben Männer mit wenig Testosteron früher?

Die Welt in Bildern

Umgekippt: Der 128 Meter hohe Radio- und Telefonmast «La Barillette» der Swisscom liegt in Cheserex am Boden, nachdem 8 Kilogramm Sprengstoff zwei seiner Standfüsse zerstört haben. (24.Mai 2018)
(Bild: Valentin Flauraud/Laurent Gillieron/Laurent Darbe) Mehr...