Thun

Rund 2000 genossen Bach

ThunDie Bachwochen Thun feierten 2017 ihren 30. Geburtstag. Knapp 2000 Besucherinnen und Besucher erfreuten sich an neun Konzerten vom 13. August bis zum 10. September.

Am Konzert des Cellisten Steven Isserlis hatten Musikschüler freien Eintritt. Auf die Frage von Intendant Frey bei seiner Begrüssung, wer denn alles Cello spiele oder gespielt habe, meldete sich rund ein Viertel des Publikums.

Am Konzert des Cellisten Steven Isserlis hatten Musikschüler freien Eintritt. Auf die Frage von Intendant Frey bei seiner Begrüssung, wer denn alles Cello spiele oder gespielt habe, meldete sich rund ein Viertel des Publikums. Bild: zvg / Nicole Buholzer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Einen krönenden Abschluss setzte am Sonntag in der Stadtkirche Bachs Johannes-Passion, interpretiert vom Berner Barockorchester Les Passions de l’Ame und dem englischen Sängerensemble Solomon’s Knot.

Als besondere Höhepunkte entpuppten sich die Sternstunde Klavier mit Benjamin Grosvenor in der Konzepthalle 6 und das Cellorezital von Steven Isserlis – bei beiden Anlässen bekamen Schülerinnen und Schüler Gratiseintritte und die Lehrkräfte der Berner Musikschulen vergünstigte Preise.

Intendant Julian Vital Frey zeigte sich zufrieden: «Durch die Aktionen konnten wir die Besucherzahl gegenüber 2015 um zehn Prozent steigern», freute er sich. Bei der Begrüssungsrede am Isserlis-Konzert in der Stadtkirche fragte er ins Publikum, wer alles Cello spiele, woraufhin sich ein Viertel des Publikums meldete. Positives Echo gab es auch für das Jazzkonzert mit Bachmotiven vom deutschen Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann.

Ab 2019 Familientarif

Der neue Intendant Frey plant, für die nächsten Bachwochen 2019 einen Familientarif zu etablieren: «Ich möchte auch neues Publikum erreichen und freue mich auf die Zukunft!» Der Vorverkauf sei rückläufig gewesen, vermutlich, weil sich immer weniger Menschen weit im Voraus festlegen wollten, welches Konzert sie besuchen wollten. Dank dem engagierten Einsatz von fünfzehn freiwilligen Helferinnen und Helfern war der reibungslose Ablauf aller Konzerte gesichert. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 12.09.2017, 13:12 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Herz aus Jazz schlägt für Johann Sebastian

Thun Die Bachwochen Thun präsentierten gegen Ende des Festivals am Freitag im KKThun ein Jazzkonzert mit dem Trio Kordes-Tetzlaff-Godejohann aus Deutschland. Mehr...

Eine Klavier-Sternstundefür Jung und Alt

Thun Zum fünften Konzert luden die Bachwochen Thun am Samstag in die Konzepthalle 6 ein. Vor nahezu ausverkauftem Haus beeindruckte der britische Pianist Benjamin Grosvenor durch sein gefühlsreiches Spiel. Mehr...

Der deutsche Ausnahme-Oboist lud zum Workshop

Thun Den Bachwochen sei Dank: Der deutsche Ausnahmeoboist Albrecht Mayer gab jungen Musikerinnen vor ­seinem Konzert viele Tipps. Mehr...

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Kommentare