Zum Hauptinhalt springen

MTV-Awards für Tokio Hotel und Britney Spears

Tokio Hotel hat bei den MTV Europe Music Awards in der Kategorie «Beste Live-Band» gewonnen. Britney Spears und 30 Seconds to Mars erhielten je zwei Auszeichnungen.

Sie durften an der MTV-Party in Liverpool nicht fehlen: Die britischen Teenie-Idole von Take That.
Sie durften an der MTV-Party in Liverpool nicht fehlen: Die britischen Teenie-Idole von Take That.
Keystone
Award für den besten Urban Act: US-Rapper Kanye West (rechts) im Duett mit Estelle.
Award für den besten Urban Act: US-Rapper Kanye West (rechts) im Duett mit Estelle.
Keystone
An der MTV-Show ohne Award: Anastacia.
An der MTV-Show ohne Award: Anastacia.
Keystone
1 / 12

Die deutsche Teenie-Gruppe Tokio Hotel ist bei den MTV Europe Music Awards als beste Live-Band ausgezeichnet worden. «Wir freuen uns so, es ist verrückt», sagte der 19-jährige Sänger Bill Kaulitz am Donnerstagabend bei der Verleihung in Liverpool. «Ihr seid der Hammer», dankte er den Fans. Tokio Hotel setzte sich damit in der Kategorie «Beeindruckendste Live-Band auf einem Festival oder auf Tour» gegen Bands wie Metallica und The Cure durch. In der zweiten Kategorie «Beste Darbietung aller Zeiten», in der Tokio Hotel nominiert war, mussten die Magdeburger jedoch dem Briten Rick Astley den Vortritt lassen.

US-Musiker räumten ab

Ansonsten stand die Show voll im Zeichen US-amerikanischer Musiker. US-Sängerin Britney Spears gewann nach ihrem Comeback in den zwei Hauptkategorien: «Album des Jahres» und «Act 2008». «Es ist so eine Ehre», sagte Spears via Videobotschaft. «Sorry, dass ich nicht da sein kann, aber lasst es krachen.» In die Echo Arena in Liverpool waren rund 40'000 Besucher gekommen.

Zu den weiteren Gewinnern zählten auch US-Rapper Kanye West («Bester Urban Act»), die amerikanische Sängerin Pink («Beliebtester Songtitel des Jahres») und die US-Rockband 30 Seconds to Mars («Bester Rock Act» und «Bestes Video»).

Paul McCartney für Lebenswerk ausgezeichnet

Ex-Beatle Paul McCartney wurde in seiner Heimatstadt für sein Lebenswerk geehrt. Auch Coldplay, Duffy und Leona Lewis, die in drei Kategorien nominiert waren, gingen leer aus.

Musiker und Publikum bejubelten ausgiebig den neu gewählten US- Präsidenten Barack Obama. Jared Leto, von 30 Seconds to Mars, rief dazu auf, Obama zu gratulieren. US-Sängerin Katy Perry, die auf einem gigantischen Lippenstift auf der Bühne ritt, rief: «Vielleicht liebt uns Europa jetzt wieder.»

Die MTV Europe Music Awards wurden in diesem Jahr zum 15. Mal verliehen. Dabei stimmten die Fans per Internet oder Telefon in mehreren Kategorien ab. Die Übertragung sahen nach Angaben von MTV rund 30 Millionen Zuschauer im Fernsehen. Bereits im September war Tokio Hotel («Durch den Monsun») bei den MTV Video Awards in Los Angeles als beste Nachwuchsband gekürt worden. Im Oktober setzte die Band ihren Siegeszug bei den MTV Music Awards in Lateinamerika mit mehreren Auszeichnungen fort.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch