Matters Überbleibsel

Vierzig Jahre nach den «Sudelheften» erscheinen unveröffentlichte Textentwürfe aus dem Nachlass von Mani Matter. Eine fragwürdige Bergungsaktion.

In einem neuen Buch sind bislang unveröffentlichte Werke von Mani Matter zu lesen.

(Bild: zvg)

Oliver Meier@mei_oliver

Was er wohl sagen würde zu den trumpierten Wahlen in Amerika? Vielleicht dies: «Stumm / hei sie gstimmt // aber was / si gstimmt hei / het nid gstumme // tumm / hei si gstimmt.»

«fehlentscheid» nannte Mani Matter sein undatiertes Gedicht. Es ist einer von zahlreichen Texten aus dem Nachlass Matters, die nun erstmals an die Öffentlichkeit gelangen. Joy Matter hat sie in monatelanger Arbeit transkribiert und mit ihrer Tochter Meret herausgegeben – Gedichte, ein paar unfertige Chansons, vor allem aber Prosastücke.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt