Zum Hauptinhalt springen

Keyboard-Legende Emerson gestorben

Keith Emerson ist im Alter von 71 Jahren verstorben. Er galt als einer der besten Keyboarder des Rock'n'Roll.

Machte sich auch als Solokünstler am Synthesizer und mit Filmmusik einen Namen: Keith Emerson anlässlich einer Fachmesse für Musikinstrumente 2015 in Kalifornien.
Machte sich auch als Solokünstler am Synthesizer und mit Filmmusik einen Namen: Keith Emerson anlässlich einer Fachmesse für Musikinstrumente 2015 in Kalifornien.
Paul A. Hebert, Keystone

Keith Emerson, berühmt geworden mit Emerson, Lake & Palmer und The Nice, ist tot. Wie die Band auf ihrer Facebookseite mitteilte, starb der Musiker mit 71 Jahren in der Nacht zum Freitag in seinem Haus in Santa Moncia, Kalifornien.

Der britische Rockmusiker hat sich Behördenangaben zufolge womöglich das Leben genommen. Ursache für den Tod des Keyboarders sei offenbar ein selbst zugefügter Kopfschuss gewesen, sagte Polizeisprecherin Erika Aklufi. Emersons Lebensgefährtin hatte den Musiker am frühen Morgen in deren Wohnung im kalifornischen Santa Monica tot aufgefunden.

Keith Emerson (1944 - 2016)We regret to announce that Keith Emerson died last night at his home in Santa Monica, Los...Posted by Emerson, Lake & Palmer on Freitag, 11. März 2016

Emerson war Mitgründer und Keyboarder der Band Emerson, Lake and Palmer (ELP). Das Trio galt in den 1970er Jahren als Gigant des Progressive Rock, einem Stil, der Einflüsse aus Klassik und Jazz einbezieht. «Lucky Man» ist einer ihrer bekanntesten Hits. Seinen verstorbenen Bandkollegen würdigte Palmer als «sanfte Seele», deren Talent als musikalischer Pionier unübertroffen sei.

Nach der Auflösung 1978 hatten sich die Musiker in den 1990er Jahren wiedervereint. Seit 2004 hatte Emerson seine eigene Gruppe, die Keith Emerson Band. Er machte sich auch als Solokünstler am Synthesizer sowie mit mehreren Klavierwerken und Filmmusik einen Namen.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch