«Ich sehe sehr wenig Männer, nur grosse Buben»

Steff la Cheffe, Milena Patagônia und Jessiquoi über Musen und Musik zum internationalen Frauentag. Wir trafen das Trio im Frauenraum der Berner Reitschule.

  • loading indicator

Sie sind Musikerinnen in verschiedenen Sparten, aber alle in einer Männerdomäne…
Steff la Cheffe (seufzt): Wenn man etwas anderes macht als Haushalt und Kinder aufziehen, ist man automatisch in einer Männerdomäne. Egal, ob man Politikerin, Ärztin oder Musikerin ist: Überall sind die Männer in der Überzahl.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt