Zum Hauptinhalt springen

«Ich jage nur zweibeiniges Wild»

Seit über dreissig Jahren hält Joey DeMaio die Fahne des wahren Heavy Metal hoch. Ein Gespräch über das Älterwerden, Abzockervorwürfe – und warum der Manowar-Boss bei seiner Mutter wohnt.

Joey DeMaio, Sie sind der selbst ernannte Gralshüter des «True Metal», des echten Heavy Metal. In welchem Zustand befindet sich Ihre Musik derzeit? Manowar befinden sich in einem hervorragenden Zustand. Wie es für andere aussieht? Das ist für mich schwierig zu beantworten. Es interessiert mich nicht, was andere Metal-Bands treiben. Manowar geht es blendend, weil wir uns nie irgendwelchen Trends angebiedert haben. Das ist auch der Grund, weshalb es diese Band immer noch gibt und sie heute noch neue Territorien erobert und neue Fans begeistern kann.

Wieso interessiert sich eine Institution wie Sie nicht für andere Bands im Metal-Genre? Warum sollte ich? Ich spiele bei Manowar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.