Zum Hauptinhalt springen

«Es herrscht ein kultureller Austausch, wie ihn das Land noch nie zuvor erlebt hat»

Das Wunderkind der brasilianischen Musik hat am Jazzfestival von Cully aufgetrumpft. Es heisst Lucas Santtana, begeht Frevel an der Bossa Nova – und liebt sie doch zu sehr, um sich ganz von ihr zu emanzipieren.

Die neuen Brasilianer klingen heute so, wie ihre HIppie-Eltern einst klingen wollten.
Die neuen Brasilianer klingen heute so, wie ihre HIppie-Eltern einst klingen wollten.
www.mibphotographie.ch

Warum nicht gleich ganz vorne beginnen? Im Jahr 1959 veröffentlichte João Gilberto eine Single, welche die Musikwelt aus den Angeln heben sollte. «Chega de Saudade» hiess sie; der depressiv veranlagte Urheber hatte sich zuvor über Monate im Haus seiner Schwester eingeschlossen, um an einem neuen Gitarrenstil zu forschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.