Erfolgreichste Rapperin tritt mit 36 Jahren überraschend zurück

Nicki Minaj will ihre musikalische Karriere beenden. Bis vor kurzem arbeitete sie noch an einem neuen Album.

Letzten November erhielt Nicki Minaj an den europäischen MTV Awards zwei Preise, als «Bester Hip-Hop-Act» und für den «Besten Look». Bild: Reuters/Sergio Perez

Letzten November erhielt Nicki Minaj an den europäischen MTV Awards zwei Preise, als «Bester Hip-Hop-Act» und für den «Besten Look». Bild: Reuters/Sergio Perez

Die Rapperin Nicki Minaj hat völlig überraschend das Ende ihrer musikalischen Karriere verkündet. «Ich habe beschlossen, in den Ruhestand zu gehen», schrieb die 36-Jährige am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Sie wolle sich nun auf das Familienleben konzentrieren.

Minaj ist mit dem in der Musikbranche tätigen Kenneth Petty verlobt. Sie sagte kürzlich, dass die Hochzeit in den nächsten Monaten bevorstehe. Zu ihrem Rückzug von der Rap-Karriere merkte Minaj ironisch an ihre Fans an: «Ich weiss, Ihr Leute seid jetzt glücklich.» Wie ernst ihre Rücktrittserklärung gemeint ist, bleibt allerdings abzuwarten. Erst im Juni hatte Minaj gesagt, sie arbeite an ihrem fünften Studioalbum.

Mit fast 100 Millionen verkauften Tonträgern gilt Minaj als bislang kommerziell erfolgreichste Rapperin. Sie brach den Rekord für die meisten Chartplatzierungen einer Frau in der US-Hitparade.

Nicki Minaj im Mai 2019 an der Met-Gala in New York. Bild: Reuters/Mario Anzuoni

Die von der Karibikinsel Trinidad stammende Minaj lebt seit ihrem fünften Lebensjahr in den USA. Zu ihren grössten Hits zählen «Super Bass», «Starships», «Anaconda» und «Bang Bang». Ihre Texte sind oft provokativ und obszön, auch mag sie schrille Outfits mit knallbunten Perücken.

afp

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt