Zum Hauptinhalt springen

Endo Anaconda tritt wieder auf

Ende Dezember musste dem Stiller-Has-Sänger Endo Anaconda ein gutartiger Nebennierentumor entfernt werden. Einige Wochen nach der Operation geht es Anaconda wieder gut. Die Lesung vom 29. Januar in der «Haberbühni» findet statt.

Endo Anaconda will mit dem Rauchen aufhören.
Endo Anaconda will mit dem Rauchen aufhören.
Urs Baumann
Der Stiller-Has-Sänger hätte  diese Woche sein neues Buch vorstellen wollen.
Der Stiller-Has-Sänger hätte diese Woche sein neues Buch vorstellen wollen.
zvg
Das Coverbild des neuen Werks von Endo Anaconda.
Das Coverbild des neuen Werks von Endo Anaconda.
buch.ch
1 / 5

«Endo ist noch dabei, sich von der Operation zu erholen. Es geht ihm aber soweit gut», gibt Manager Christoph Yogi Birchler gegenüber Redaktion Tamedia Auskunft. Der Berner Sänger Endo Anaconda hatte bereits Anfang Oktober 2011 an einer Nierenkolik gelitten. Weitere Untersuchungen hatten dann ergeben, dass die Nierenkolik durch den Nebennierentumor ausgelöst worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.