Zum Hauptinhalt springen

Eine grosse Show rettete die kleine Minogue

Kylie Minogue zeigte eine aufwendige Show im Hallenstadion. Vermissen liess sie Abwechslung und Körperlichkeit.

Der australische Popstar Kylie Minogue im Göttinnen-Kostüm.
Der australische Popstar Kylie Minogue im Göttinnen-Kostüm.
Keystone
Minogue stieg zur Eröffnung der Schau aus einer goldenen Muschel.
Minogue stieg zur Eröffnung der Schau aus einer goldenen Muschel.
Keystone
Gewaltige Show: 30 Fontänen schossen im Finale 4000 Liter Wasser in die Luft.
Gewaltige Show: 30 Fontänen schossen im Finale 4000 Liter Wasser in die Luft.
Keystone
1 / 5

Eine halbe Stunde vor Showbeginn lässt sich nur schwer erahnen, was einen an diesem Abend im Hallenstadion erwartet. Ein triangelförmiger Laufsteg ragt in die Halle hinein, blaue Vorhänge verdecken den Bühnenhintergrund. Im Innern des Triangels haben etwa 150 Fans einen Sonderplatz gefunden. Es scheinen treue Fans zu sein: Zweien von ihnen, in weissblaue Matrosenuniformen gewandet, ist das Kribbeln aus 70 Meter Luftlinie anzusehen. Sie wollen die kleine, grosse Kylie Minogue erleben. Die Sängerin, die in den letzten zehn Jahren stets mit einer der grössten Shows des gesamten Popgeschäfts durch die Welt zog.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.