Diesen Mundartpop kann man riechen

Achtzehn Songs, internationaler Touch – und ein Parfüm: Die Berner Band Jeans for Jesus setzt auf dem zweiten Album «P R O» ihren progressiven Mundartpop mit anderen Mitteln fort.

Mit eigener Duftnote: Die Berner Band Jeans for Jesus mit Marcel Kägi, Michael Egger, Philippe Gertsch, Demian Jakob (von links).

(Bild: Walter Pfeiffer / zvg)

Es gibt Leute, die behaupten, der Berner Rock sei zwar nicht tot, rieche aber etwas streng. Nichtsdestotrotz bernert es derzeit nonstop auf allen Kanälen. Die Veröffentlichungen folgen sich im Taktfahrplan. Wie Berner Mundartpop tönt, glaubt man zu wissen. Aber wie riecht er ei­gentlich? Duftnoten von Gras, Schweiss und Liebe dominierten bisher. Ab und zu fiel eine salzige Träne in ein Bierglas. Alles Künstliche schien suspekt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt