ABO+

Diese Bubis eroberten die Schweizer Musikszene

Am Freitag findet die «Züri West Show» statt, an der rund 30 Musikerinnen und Musiker der Band musikalisch Tribut zollen. Warum eigentlich? Das haben wir Christof Jaussi gefragt, der diese Kiste organisiert.

Das erste Bild der Band: Sam Mumenthaler, Kuno Lauener, Küse Fehlmann und Peter Schmid (v.l.) 1984 vor dem Volkshaus Zürich. Am Freitag huldigt die Musikszene der legendären Band in der Reitschule mit der «Züri West Show» – eine Idee des Berner Schlagzeugers Christof Jaussi.

Das erste Bild der Band: Sam Mumenthaler, Kuno Lauener, Küse Fehlmann und Peter Schmid (v.l.) 1984 vor dem Volkshaus Zürich. Am Freitag huldigt die Musikszene der legendären Band in der Reitschule mit der «Züri West Show» – eine Idee des Berner Schlagzeugers Christof Jaussi.

(Bild: Sam’s Collection)

Martin Burkhalter@M_R_Bu

Christof Jaussi, warum ein Züri-West-Tribut-Konzert? Und warum jetzt?
Christof Jaussi: Die Idee hatte ich, als die letzte Platte «Love» herauskam. Die hat mich schlicht umgehauen. Ich hatte gerade frei und hab sie mir den ganzen Tag lang – vom Morgenkaffee bis zum Weisswein am Abend – immer und immer wieder angehört. Und da dachte ich mir, man könnte eigentlich so einen kleinen Züri-West-Cover-Abend veranstalten. Ich fragte mal rum, habe es dann aber wieder eine Weile liegen lassen. Doch die Idee ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Und so sagte ich mir: Na los. Wenn du die Idee schon hast, frag noch ein paar Leute, und wenn du ein paar Leute hast, kannst du die Clubs anfragen. Und das hab ich dann getan.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt