Zum Hauptinhalt springen

Das Wunder an der Elbe

Der Fussballmythos lebt: «Das Wunder von Bern» gibts jetzt auch als Musical. In Hamburg gab die Premiere Anlass zum ganz grossen Jubel. Eine Wucht.

Spektakel auf allen Ebenen: Ein Länderspiel an der Wand und zwei Fussballverrückte, die sich versöhnen – in «Das Wunder von Bern» gibt es viel zu sehen. Und viel Gefühl.
Spektakel auf allen Ebenen: Ein Länderspiel an der Wand und zwei Fussballverrückte, die sich versöhnen – in «Das Wunder von Bern» gibt es viel zu sehen. Und viel Gefühl.
Morris Mac Matzen/zvg

Am Ende staunt man sich die Backen müde. Darsteller an Seilen spielen in der Vertikalen, rennen die Wände hoch, die das Spielfeld darstellen. Die Kombination aus Spiel, Videoprojektion, Musik und Techniktricks wecken Euphorie, als sitze man im Stadion. Spannung pur, auch wenn man weiss, wie das Spiel ausgehen wird: Es ist der WM-Final von 1954 im Wankdorf, Deutschland besiegt Ungarn sensationell 3:2.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.