Zum Hauptinhalt springen

Chinas zweifelhafter Exportschlager

Die zehnjährige Pianistin Serena Wang gastierte als Wunderkind im Berner Kultur-Casino. Es war kein Vergnügen.

Von der Migros gefördert: Jüngstpianistin Serena Wang.
Von der Migros gefördert: Jüngstpianistin Serena Wang.
zvg

Zu den noblen Aufgaben des Migros-Kulturprozents gehört es, Kultur zu fördern. Normalerweise. Was sich an diesem Abend in der Konzertreihe der Migros abspielt, geht aber in eine andere Richtung: die Beförderung einer Unkultur.

Dass in Berns Mitte ein ziemlich mittelmässiges Orchester aus dem Reich der Mitte gastiert, ist an sich verschmerzbar. Man fragt sich höchstens, wie denn wohl andere aufspielen, wenn das Guangzhou Symphony Orchestra laut der Migros zu Chinas «führenden klassischen Orchestern gehören» soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.