Zum Hauptinhalt springen

Besucherrekord am Greenfield-Festival

Vier statt drei Tage und ein prominenteres Lineup: Das Greenfield hat sich in Sachen Besucher klar gesteigert zum Vorjahr. Über 100'000 Eintritte sind gar Rekord.

Der letzte Akt am diesjährigen Greenfield: Die «Burning Hand» wird verbrannt, eine Holzskulptur in Form der «Devil's Horns».
Der letzte Akt am diesjährigen Greenfield: Die «Burning Hand» wird verbrannt, eine Holzskulptur in Form der «Devil's Horns».
liveit.ch
Es ist wohl eine Anlehnung an den «Burning Man», eine Holzskulptur, die am gleichnamigen Festival in den USA verbrannt wird.
Es ist wohl eine Anlehnung an den «Burning Man», eine Holzskulptur, die am gleichnamigen Festival in den USA verbrannt wird.
liveit.ch
Andere haben ihr Domizil schon früher auf den Parkplatz verlegt – vielleicht war das Zelt undicht?
Andere haben ihr Domizil schon früher auf den Parkplatz verlegt – vielleicht war das Zelt undicht?
liveit.ch
1 / 37

100'000 Besucher waren am Greenfield Festival – ein neuer Rekord. Damit waren pro Tag 25'000 Rockerinnen und Rocker auf dem Flugplatz Interlaken. Natürlich hat der zusätzliche «Super Wednesday» seinen Anteil daran. «Wir freuen uns, dass die meisten Besucher die ganzen vier Tage geblieben sind», sagte Geschäftsführerin Iris Huggler auf Anfrage. Zur Regel werde der vierte Festivaltag aber nicht, nächstes Jahr dauere das Greenfield wieder drei Tage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.