Zum Hauptinhalt springen

Shakra: Auf den Knall folgt das Feuer

Shakra kehren am 29. Januar mit ihrem neuen alten Sänger Mark Fox und einem Album zurück. «High Noon» verspricht, was man von Shakra erwartet: Hardrock nach alter Schule und einen Balladenhit. Ein Gespräch mit den Ex-Streithähnen.

Martina Summermatter
Thomas Muster (links) und Mark Fox (rechts) wollen gemeinsam mit Shakra an den früheren Erfolg anknüpfen.
Thomas Muster (links) und Mark Fox (rechts) wollen gemeinsam mit Shakra an den früheren Erfolg anknüpfen.
Iris Andermatt
Über seine Texte spricht Fox nicht gerne. Er will, «dass sich der Hörer seine eignen Vorstellungen und Gedanken dazu macht».
Über seine Texte spricht Fox nicht gerne. Er will, «dass sich der Hörer seine eignen Vorstellungen und Gedanken dazu macht».
Iris Andermatt
Haben sich nach vier Jahren Streit zusammengerauft: Thomas Muster (links) und Mark Fox (rechts)
Haben sich nach vier Jahren Streit zusammengerauft: Thomas Muster (links) und Mark Fox (rechts)
Iris Andermatt
Der Weggang von Mark Fox aus der Band sei nicht ganz so schlimm gewesen, wie es in den Medien dargestellt worden sei, erklärt Muster.
Der Weggang von Mark Fox aus der Band sei nicht ganz so schlimm gewesen, wie es in den Medien dargestellt worden sei, erklärt Muster.
Iris Andermatt
Die Band will sich nun auf Augenhöhe begegnen, wie Mark Fox  das Rezept für die künftige Zusammenarbeit beschreibt.
Die Band will sich nun auf Augenhöhe begegnen, wie Mark Fox das Rezept für die künftige Zusammenarbeit beschreibt.
Iris Andermatt
Thom Blunier gründete 1995 die Band Shakra. Zuvor hiess sie Ruckus.
Thom Blunier gründete 1995 die Band Shakra. Zuvor hiess sie Ruckus.
zvg
John Prakesh (vorne links) gab Ende April 2014 seinen Rücktritt als Sänger von Shakra bekannt.
John Prakesh (vorne links) gab Ende April 2014 seinen Rücktritt als Sänger von Shakra bekannt.
Hans Wüthrich
Shakra im Jahr 2009 mit dem neuen Sänger John Prakesh (Mitte) . Von links: Thomas Muster, Roger Tanner, Dominik Pfister und Thom Blunier.
Shakra im Jahr 2009 mit dem neuen Sänger John Prakesh (Mitte) . Von links: Thomas Muster, Roger Tanner, Dominik Pfister und Thom Blunier.
zvg
Gitarrist und Gründungsmitglied Thom Blunier zeigt das Übungslokal von Shakra bei der Firma Blunier in Trub.
Gitarrist und Gründungsmitglied Thom Blunier zeigt das Übungslokal von Shakra bei der Firma Blunier in Trub.
Thomas Peter
Eine Pressebild von Shakra aus dem Jahr 2007.
Eine Pressebild von Shakra aus dem Jahr 2007.
zvg
Shakra, die Hardrockband um den Truber Thom Blunier (ganz rechts), spielt im Dokumentarfilm «Herz im Emmental» eine Hauptrolle.
Shakra, die Hardrockband um den Truber Thom Blunier (ganz rechts), spielt im Dokumentarfilm «Herz im Emmental» eine Hauptrolle.
zvg
1 / 13

«Wo Shakra draufsteht, ist auch Shakra drin». Gitarrist Thomas Muster und Sänger Mark Fox sind sich einig: Das neue Album «High Noon» sei das beste, was sie bisher veröffentlicht hätten. «Es ist exakt das entstanden, was wir gewollt haben – und noch ein bisschen mehr.»

Die Emmentaler Band mag es, sich auf das Wesentliche zu beschränken, in der Musik wie auch im Interview. Wenn es nach Fox und Muster ginge, wäre bereits alles gesagt. Fakt ist, die beiden haben recht, aber ganz so einfach ist es nun doch nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen