Trummer zelebriert Maria Lauber

2009 wird ein Maria-Lauber-Jahr: Die Kulturgutstiftung Frutigland lässt mit diversen Projekten die

Frutigtaler Mundartdichterin wieder aufleben. Mit dabei ist auch der einheimische Liedermacher Christoph Trummer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich habe vor einigen Jahren ein paar Gedichte von Maria Lauber gelesen und war sehr berührt vor der Art, wie sich in ihren Worten eine grossartige Poesie mit unserem behäbigen, urchigen Dialekt verbindet.» Der Frutiger Songwriter und Lehrer Christoph Trummer ist begeistert von den Werken seiner Berufskollegin Maria Lauber. Die Frutigtaler Mundartdichterin lebte von 1891 bis 1973. Bewahrerin ihrer vielfältigen Hinterlassenschaft ist die Kulturgutstiftung Frutigland (KGS). Zusammen mit dieser lässt Trummer die teils bekannten, teils vergessenen Werke neu aufleben.

Verrat am Dialekt?

«Vertiefter mit ihrem Werk beschäftigt habe ich mich erst in letzter Zeit, nachdem von verschiedener Seite gleichzeitig die Idee kam, einmal etwas Generationen Verbindendes mit ihrem Texten zu machen», begründet der Songwriter sein Engagement. «Und da ich mich mit meinem etwas angepassten Berndeutsch in meinen Liedern manchmal etwas verräterisch meinem ursprünglichen Dialekt gegenüber finde, freue ich mich nun, auch mal ein Projekt auf Frutigdeutsch zu machen.» Frutigdeutsch habe schon in gesprochener Form ausgeprägte Melodik, und «so ist für mich die besondere Herausforderung beim Singen, der Aussprache und ihrem Rhythmus treu zu bleiben, damit es immer noch authentisch klingt.» Und trotzdem solle ja auch ein Lied daraus entstehen, dass melodisch an sich funktioniert. Die Musik versuche er deshalb im schlichten Liedermacher-Folk-Stil zu halten, damit den Texten nichts in die Quere komme.

Freitag: Gedenkanlass

Nächsten Freitag, 27.März, wird um 19 Uhr in Kien, wo Maria Lauber 28 Jahre Schule gab, ein öffentlicher Gedenkanlass durchgeführt. Wie Ruedi Egli, Präsident der Kulturgutstiftung, sagt, wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Reichenbach und der Burgerbäuert Kien-Aris beim Schulhaus Kien ein Gürmsch (Vogelbeere, Eberesche) gepflanzt. «Anschliessend ist eine Feier im Schulhaus vorgesehen. Mitwirkende sind die Schule Kien, der Gemischte Chor Scharnachtal, Ehemalige aus den Klassen von Maria Lauber und Songwriter Christoph Trummer.»

Mit dem Gedenkanlass wird das Maria-Lauber-Jahr richtig lanciert. Eine Arbeitsgruppe hat mehrere Projekte aufgegriffen:

• Uraufführungen von Maria-Lauber-Liedern in Zweisimmen: Das Chörli Blankenburg wird heute Mittwoch um 20.15 Uhr im Gemeindesaal Zweisimmen an seiner Jubiläumsfeier drei neue Maria-Lauber-Lieder vortragen. Komponiert hat die Melodien Elisabeth Aebischer. Auch Songwriter Stef Imobersteg singt dabei zwei eigene Kompositionen mit Texten von Maria Lauber.

• Literaturabend mit Barbara Traber: Am Freitag, 24.April, um 20 Uhr findet im Kulturraum der alten Mühle in Frutigen ein Literaturabend mit Barbara Traber statt. Arbeitstitel: «Muetersprach – du luubi Sprach».

Bis im Juni melden

Längerfristig angelegt ist eine Idee von Trummer und seinem Kollegen Imobersteg mit vertonten Texten von Maria Lauber. «Unsere Dichterin hätte bestimmt Freude, zu wissen, dass ihre Werke heute noch beliebt sind und bei Jungen gut ankommen», freut sich der Stiftungspräsident Ruedi Egli. «Imobersteg und ich sind zwar Initianten, aber eigentlich soll es offen sein für andere Musikerinnen und Musiker, die von Maria Laubers Lyrik inspiriert sind. Man kann sich bei uns bis Ende Juni melden, wenn man etwas anbieten möchte. Die gesammelten Aufnahmen werden dann in Zusammenarbeit mit der Kulturgutstiftung Frutigland zugänglich gemacht. Ob und wie wir allenfalls gewisse Dinge weiterverwenden und gar aufführen wollen, werden wir erst beraten, wenn wir einen Überblick haben, was zusammengekommen ist», erklärt Christoph Trummer.



Linkwww.kulturgutstiftung.ch> (Berner Oberländer)

Erstellt: 25.03.2009, 10:06 Uhr

Blogs

Mamablog Die Diktatur der Frühaufsteher

Von Kopf bis Fuss Die Mär von der Low-Carb-Ernährung

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...