Interlaken

Headbangen zu Alphornklängen

InterlakenAm Donnerstag hat traditionell die Alphorngruppe Jungfrau die gleichnamige Hauptbühne eingeweiht – und die Metalfans gingen ebenso traditionell ab.

Am Greenfield fühlen sich Alphornbläser für einmal wie Rockstars.
Video: Martin Bürki

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es war als Gag gedacht und gehört inzwischen fest zum Programm des Greenfield-Festivals: Am ersten Openair-Tag weihen Alphornbläser die Hauptbühne ein. Heuer ist es zwar der gefühlte zweite Festivaltag, an dem die Alphorngruppe Jungfrau auftritt. Doch der «Super Wednesday» mit den Red Hot Chili Peppers als Headliner zählt als Bonus – für ihn gab es auch separate Tickets, sind Eintagespässe am Greenfield sonst doch nicht erhältlich.

Es ist also Donnerstag, kurz nach 14.30 Uhr. Die Frauen und Männer in Tracht betreten die Jungfrau-Stage, wie die Bühne auf dieses Jahr hin umgetauft worden ist. Die Fans stehen schon bereit auf dem Stroh, das die Organisatoren vor der Bühne verteilten, um dem Schlammfeld entgegen zu wirken. Auch die Sonne will sich das offenbar nicht entgehen lassen, nachdem es seit Mittwochabend mehr oder weniger ununterbrochen geschüttet hatte.

Das Gefühl eines Rockstars

Die ersten dumpfen Töne erschallen aus dem traditionellen Schweizer Musikinstrument, und die Meute geht ab, als gäben die Red Hot Chili Peppers noch ein Zusatzkonzert. «Es ist ein einmaliges und geniales Gefühl. So müssen sich Rockstars fühlen», sagt Adolf Zobrist nach dem Auftritt strahlend. «Wir fühlen uns sehr wohl auf der Bühne.»

Im Video oben spricht der Alphornbläser über einen der «Jahreshöhepunkte», wie er es nennt: Wie bereitet sich die Mitglieder der Alphorngruppe Jungfrau vor? Fühlen sie sich nicht manchmal auf den Arm genommen? Und schlendern sie nach dem Auftritt auch noch übers Gelände? (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 09.06.2016, 17:11 Uhr

Artikel zum Thema

Heisse Chilischoten im kalten Regen

Interlaken Weder Regen noch Kälte konnten sie abhalten: 25'000 Rockfans am ersten Tag des Greenfield Festivals. Gekommen waren sie wegen den Red Hot Chili Peppers und sie wurden nicht enttäuscht. Mehr...

Red Hot Chili Peppers rocken verschlammtes Greenfield

Interlaken Wenige Stunden nach der Eröffnung des Festivalgeländes haben sich Teile der Wiese auf dem Flugplatz in Interlaken in ein Schlammbad verwandelt. Die Red Hot Chilli Peppers lieferten den passenden Soundtrack zur Schlammschlacht. Mehr...

Gross, grösser, Greenfield

Interlaken Die 12. Ausgabe des Greenfield Festivals wird grösser, länger und regionaler. Über vier Tage treten 50 Bands auf den neu drei Bühnen auf. Und was gibt es sonst noch? Mehr...

Kommentare

Blogs

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Prinzessin auf der Rose: Während des jährlichen Seerosenfestes in Taipeh posiert ein Mädchen auf einem der gigantischen Exemplare für ein Foto. (16.August 2018)
(Bild: Tyrone Siu) Mehr...