«Ein Einheitsdialekt? Dann käme es zum Bürgerkrieg»

Der Berner «Kassensturz»-Mann Ueli Schmezer (51) kann auch singen. Heute Donnerstag spielt er mit «Matter Live» am Mundartfestival Orpundart. Vorher spielt Schmezer unsere Steilpässe zum Thema Dialekt zurück.

Ueli Schmezer, der Mundartmann: «Wenn ich Berndeutsch singe, fühle ich mich im Element und nahe meinen eigenen Gedanken.»

Ueli Schmezer, der Mundartmann: «Wenn ich Berndeutsch singe, fühle ich mich im Element und nahe meinen eigenen Gedanken.» Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mundart ist für mich...
Heimat und Verwurzelung.

Das schönste Wort in Mundart ist...
«Himustärnehimu». Eine Kreuzung aus «Himustärne» und «Stärnehimu» und der Titel meiner Mundart-Rock-Pop-CD. Ein Kraftwortliebeslied sozusagen, weil meine Liebste wirklich einen Stärnehimu verdient hat, Himustärne nomau!

Das erste Wort in Mundart, an das ich mich erinnern kann...
ist mit grosser Wahrscheinlichkeit «Nünitram». Warum, brauche ich in dieser Zeitung wohl kaum zu erläutern.

An das erste Wort, das ich in Mundart sagen konnte...
kann ich mich nicht erinnern. Aber ich vermute, es wird etwas in der Art von «Yscrem» gewesen sein.

In Mundart viel besser ausdrücken als in Schriftsprache kann ich...
alles, was mit Gefühlen zu tun hat: Zuneigung, Wut, Freude.

In Schriftsprache besser ausdrücken als in Mundart kann ich...
mich, wenn ich eine Sache präzis beschreiben muss.

Mundartrap ist...
der ehrlichste Rap. Ein emotionaler Redeschwall aus dem Bauch.

Das schlimmste Schimpfwort in Mundart...
beginnt mit «Huere».

Wenn ich nicht Berndeutsch sprechen könnte, würde ich...
«Bündnerdütsch» sprechen können wollen.

Berndeutsch ist der Dialekt in der Schweiz, der...
am wenigsten nervt – sagt man. Mich nervt er aber gelegentlich doch: Wenn er kombiniert ist mit einer extrem breiten Aussprache und extrem tiefen Sprechtempo.

Mundart in der Schule sollte...
sicher nicht verbannt werden.

Der beste Mundartsänger aller Zeiten ist...
von denen, die ich kenne, nicht musikalisch gesehen, aber inhaltlich, Mani Matter.

In Mundart schreiben fällt mir...
genauso leicht und schwer wie in Schriftsprache.

Wörter in Berndeutsch, die man nicht auf Hochdeutsch übersetzen kann, sind...
«gugele», «brittle», «schpanifle».

Mundart ist immer dann sexy, wenn...
die sprechende Person sexy ist. Dann werden sogar Thurgauerinnen erträglich

Mundart kann ganz schön unsexy sein, wenn...
die sprechende Person weit weg von sexy ist. Da helfen auch Bern- und Bündnerdeutsch nicht mehr.

Die schönste Liebeserklärung in Mundart machte ich...
hm?

Mundart lesen ist...
ziemlich mühsam.

Die faszinierendste Mundart ausserhalb der Schweiz...
Läppisch im Norden von Schweden oder das Holländisch der Friesen. Alles klar?

Wenn ich in Mundart singe, fühle ich mich...
in meinem Element und nahe meinen eigenen Gedanken.

Wenn ich in Mundart moderiere, fühle ich mich...
näher bei den Leuten.

Wenn ich in Schriftsprache moderieren muss, ist das für mich...
eine nüchterne Angelegenheit.

In meinen Träumen sprechen die Menschen...
überhaupt nicht. Die versuchen dauernd zu fliegen oder sorgen dafür, dass ich zu spät auf den Zug komme. Seltsam.

Wenn in der Schweiz ein Einheitsdialekt eingeführt würde...
käme es zu einem Bürgerkrieg.

In Orpund bei Biel sprechen die Menschen...
das beliebte Orpundisch, einen dem Berndeutschen verwandten Dialekt. Das berndeutsche «Zuegab» heisst dort interessanterweise auch «Zuegab».

Viele verschiedene Dialekte sind für ein Land...
kultureller Reichtum.

In Mundart beleidigt wurde ich zum letzten Mal...
keine Ahnung. Ich glaube, beleidigt werden kann man nur, wenn man sich beleidigen lässt.

Ein berndeutsches Wort, das ich sofort und für immer aus dem Wortschatz streichen möchte, ist...
«Event». Und dann noch «wording». Und «lerning». Und, und, und.

Ich höre auf, Mundart zu sprechen und zu singen, wenn...
ich endlich gut genug Spanisch kann.

«Ueli Schmezer’s Matter Live 3»: Phonag, erscheint am 31.August. www.matterlive.ch. (Berner Zeitung)

Erstellt: 16.08.2012, 12:16 Uhr

Orpundart – Ganz Mundart

Orpund zum Ersten: Bevor die Rapper am Royal Arena Festival das Römerareal in Orpund bei Biel in Beschlag nehmen, laden die Organisatoren zu Orpundart, einem Mundartfeuerwerk: Heute Donnerstag spielen ab 18 Uhr Span, Stiller Has, Matter Live und die Musikgesellschaft
Orpund. Es hat noch Tickets an der Abendkasse. Kinder bis 16 geniessen in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt.

Royal Arena Festival – Ganz Hip-Hop

Orpund zum Zweiten: Heute Donnerstag sind die Mundartmusiker die Stars im Orpunder Römerareal. Am Freitag und Samstag steigt dann an selber Stelle das Royal Arena Festival, das Jahr für Jahr mit grossen Namen aus der Rapszene lockt. Dieses Jahr stehen unter anderen legendäre Künstler wie Ice Cube oder IAM auf der Bühne. Abgesagt hat kurzfristig Headliner Busta Rhymes. Als Ersatz konnten die Veranstalter Black Star und Kool Savas engagieren. Das Royal Arena Festival ist das einzige Festival im Land, das sich allen Elementen der Hip-Hop-Kultur widmet. So findet auch ein Breakdancewettbewerb statt, und Sprayer gestalten eine Graffitigalerie. Erwartet werden an den zwei Tagen gegen 18'000 Fans. Das Festival ist noch nicht ganz ausverkauft. Alle Infos im Internet: www.royalarena.ch.fs

Kommentare

Blogs

Sweet Home Zeit, sich ums Esszimmer zu kümmern

Tingler Schreiben Sie Tagebuch?

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...