Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie Hermann Görings Beute ins Kunstmuseum Bern kam

Von Camille Corot – oder etwa doch nicht? Das Bild «Port de Toulon» gibt manche Rätsel auf.  1946 wird es im Kunstmuseum als Raubkunstwerk deponiert, später der Institution geschenkt.
Paul Rosenberg (1881–1959): Dem französischen Kunsthändler gehörte das Bild «Hafen von Toulon». 1941 wurde es in einem Tresor  in Libourne beschlagnahmt.
Fritz Trüssel (1873–1965): Anwalt und Sammler.
1 / 10

Teils dramatisch, teils bizarr

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin