Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Jeder Esel kann ein Bild machen»

Vieldiskutierte Schockwerbung: 1994 zeigte Oliviero Toscani für Benetton die blutverschmierte Kleidung eines getöteten bosnischen Soldaten.
Nicht nur im katholischen Italien eine Provokation: Der Kuss zwischen Nonne und Priester warb ebenfalls für Benetton (1991).
Gegen Magersucht: Die Plakate mit dem später verstorbenen Model Isabelle Caro wurden 2007 genau zu Beginn der Mailänder Modewoche publiziert.
1 / 9

«Die Werbung ist ein lächelndes Aas» lautet der Titel Ihrer Präsentation vom kommenden Samstag hier in Zürich ...

Worin haben wir denn versagt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin