Im Bett mit Dürrenmatt

Dicke Dichter und dynamische Dörfler: Das Museum Franz Gertsch in Burgdorf präsentiert zum 40. Todestag Varlins (1900–1977) die bissig-düstere Bilderwelt des Schweizer Künstlers. Eine Entdeckung.

Helen Lagger@FuxHelen

Der Schweizer Maler Varlin malte viele berühmte Zeitgenossen. So auch den Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt. Als der Maler seinem Modell nach einigen nervenaufreibenden Porträtsitzungen über den Weg lief, soll er gesagt haben: «Du bist ja gar nicht so dick, wie ich dich gemalt habe.» Dürrenmatt hielt die Bemerkung in einem Essay fest und meinte: «Ich hatte vor seiner Kunst nicht bestanden!» Seinen schwergewichtigen und schwierig festzuhaltenden Freund malte Varlin unter anderem im Bett.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt