Zum Hauptinhalt springen

Grenzgebiet zwischen Realität und Magie

Im Zeichen von Interlakens 125-Jahr-Jubiläum zeigt das Kunsthaus eine Ausstellung des Künstlers Rudolf Häsler, der die ersten Lebensjahre in Interlaken verbrachte.

Die Söhne Alejandro (links) und Rodolfo Häsler mit einem Bild vom Vater Rudolf Häsler.
Die Söhne Alejandro (links) und Rodolfo Häsler mit einem Bild vom Vater Rudolf Häsler.
Markus Hubacher

Das Bild zur aktuellen Ausstellung im Kunsthaus Interlaken sieht aus wie eine Fotografie: Es zeigt den Secessionspalast in Wien mit floraler Golddeko oben an der Front, der Horizont auf der Aufnahme leicht schief. Mit diesem Bild lud Kurator Heinz Häsler mit seinem Team zur Ausstellung des Malers Rudolf Häsler ein, die er unter den Titel «Die Magie des Realen» gestellt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.