Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Kunst des Stillsitzens

Selbstbildnis (1912): Zum Zeitpunkt der Entstehung war Hodlers Sohn krank. Viele interpretieren die aufgerissenen Augen als Zeichen des Schreckens. Die neuere Forschung glaubt, Hodler thematisierte das Sehen an sich. Rechts: Bildnis einer Unbekannten (Frau mit Nelke), 1892.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin