Sie schafft farbig-bewegte Bilder

An der «Photo Münsingen», der grössten Fotoausstellung der Region, zeigt auch die Wahlmünsingerin Daniela Haldemann drei ihrer Bilder.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sie tanzt selber gern. Deshalb war es für Daniela Haldemann naheliegend, ein tanzendes Paar zu fotografieren. Passend zum Thema «inszenierte Welten» kreierte sie Bilder, in denen Bewegung, Formen und Farben mit den Akteuren im Einklang stehen. Wichtig war ihr auch, die getanzten Augenblicke an Orten zu fotografieren, wo normalerweise nicht getanzt wird.

So etwa auf dem Berner Rathausplatz oder im Entree des Kultur-Casinos Bern. Letzteres gefällt der 38-jährigen Fotografin besonders wegen des Fussbodens mit den schwarz-weissen Kacheln und dem dunklen Holz. «Ich wusste: Hier muss die Frau ein blaues Kleid tragen», sagt Daniela Haldemann. Ihre blauen Augen funkeln, und es ist spürbar: Die Frau hat ihre fotografischen Werke nicht nur mit technischem Wissen, sondern auch mit Herzblut geschaffen.

Für ihre Bilder hat sie mit ihren Models einen ganzen Tag lang von früh bis spät gearbeitet. Dabei liess sie sich von der Überzeugung leiten, dass «das, was Freude macht, auch sichtbar ist». Offensichtlich haben das auch andere gemerkt. Haldemanns Tanzbilder sind bereits preisgekrönt. Am Trierenberg Super Cirquit, einem der grössten internationalen Wettbewerbe in Österreich, gewann sie eine Goldmedaille.

Ausbildung abgeschlossen

Schon als Kind hat Daniela Haldemann gerne fotografiert. Sie absolvierte aber eine kaufmännische Ausbildung und bildete sich als Web- und Printpublisher weiter. «Da passt die Fotografie gut dazu», sagt sie und erzählt vom kürzlich abgeschlossenen zweijährigen Lehrgang für digitale Fotografie. Zusammen mit anderen Absolventen der Fotoschule.biz von Martin Zurmühle zeigt sie nun drei ihrer Bilder unter dem Titel «inszenierte Welten».

Es ist nicht zu überhören, woher Daniela Haldemann stammt: Sie ist gebürtige Thurgauerin, lebt aber seit nunmehr 12 Jahren in Münsingen. Als Mitglied des Fotoclubs Münsingen ist sie schon seit Jahren in irgendeiner Form an der Photo Münsingen dabei, heuer erstmals als Ausstellerin ausserhalb des Clubs. «Darüber freue ich mich sehr», strahlt die quirlige, grazile Frau. «Die Photo Münsingen ist ein Volksfest und vor allem ein Treffen unter Fotografen.»

Sie liebt den Austausch unter Gleichgesinnten und scheut auch Kritik nicht. Im Gegenteil: «Ich will aus meinen Fehlern lernen.» Das habe sie während der Ausbildung bei Martin Zurmühle gelernt, der seine Kritik jeweils sehr direkt geäussert habe. «Er war ein strenger Lehrer. Das hat mich gezwungen, meine Bilder mit einem anderen Blick anzuschauen und mich so weiterzuentwickeln.»

Eigenes Geschäft

Daniela Haldemann ist selbstständig. Sie bietet Web- und Printdesign an und hat jetzt auch die Fotografie in ihr Angebot eingebaut. Am liebsten fotografiert sie Räume und Gebäude. «In der Architektur liegt meine Stärke», sagt sie. Genaues Hinsehen, die Wahrnehmung von Licht, Schatten und Situationen sowie das Erkennen einer andern Perspektive sind für sie zentral. «Ich will ein Bild objektiv angehen, aber sehr wohl Emotionen zeigen und auslösen.» (Berner Zeitung)

Erstellt: 28.05.2014, 07:07 Uhr

Artikel zum Thema

Seinem scharfen Auge entgeht kein Vogel

Münsingen Der Metallbauer Mario Böni fotografiert mit Leidenschaft. Am liebsten Tiere, vor allem Vögel. An der Photo Münsingen zeigt er seine schönsten Bilder. Mehr...

Der Photo-Award ist in Frauenhand

Münsingen Fünf Frauen sind die einzigen Mitglieder des Fotoclubs ArtLozärn. Mit ihrer Bilderserie haben sie den Photo Münsingen-Award gewonnen und sich gegen 63 andere Fotoclubs durchgesetzt. Mehr...

Vier Tage für die Fotografie

Am Auffahrtstag öffnet die Photo Münsingen ihre Tore. Die Ausstellung auf dem Schlossgutareal dauert bis und mit Sonntag, 1.Juni. Öffnungszeiten: Do, 10 bis 18 Uhr. Fr, 10 bis 21 Uhr. Sa, 10 bis 18 Uhr. So, 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist gratis.

62 Fotoklubs aus dem In- und Ausland präsentieren Bilder zum Thema Arbeit, die von einer Jury bewertet werden. Zu sehen sind diverse Einzelausstellungen, darunter von drei Fotografinnen aus China.lfc

Daniela Haldemann zeigt eines ihrer preisgekrönten Bilder,
die sie an der Photo Münsingen ausstellt. (Bild: Urs Baumann)

Blogs

Casino historisch Die schwankende Brücke

Bern & so Unsere Tunnel

Die Welt in Bildern

Karton auf den Augen: Prinz Charles schaut sich den Schaden, welchen die Septemberstürme auf den karibischen Inseln angerichtet haben, durch die Google Brille an. (18. November 2017)
(Bild: Chris Jackson/Getty Images) Mehr...