Kunst als Seelenkitt

Viele Art-brut-Werke entstehen in Kunsttherapien. So auch jene des Aargauers J. Vauler, der in einer Zürcher Suchtklinik therapiert wird – und seit kurzem Bilder und Skulpturen in Bern verkauft.

Eigenständige Bildsprache: J. Vauler schafft heiter-abgründig Welten aus Acryl oder etwa Skulpturen von gefrässigen Mischwesen.

(Bild: zvg)

Stefanie Christ@steffiinthesky

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt