Bowil

Brutus Luginbühl ist tot

Bowil Der Künstler Brutus Luginbühl, Sohn des Bildhauers und Eisenplastikers Bernhard Luginbühl, ist am Dienstag gestorben.

Brutus Luginbühl (1958–2017). top

Brutus Luginbühl (1958–2017). top Bild: top

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Noch im vergangenen August hatte er seine «Viehvisionen» in einer Einzelausstellung in St. Gallen gezeigt – nun ist ­Brutus Luginbühl 59-jährig gestorben. Er erlag am Dienstag einem Krebsleiden, wie zahlreiche Freunde des Künstlers auf Facebook kundtaten. Brutus Luginbühl war ein Sohn des Bildhauers und Eisenplastikers Bernhard Luginbühl. Er lebte und arbeitete in Bowil. (bol/fs)

Erstellt: 22.11.2017, 06:53 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Hommage an die rituelle Verbrennung

Burgdorf 30 Monumentalfiguren liess Bernhard Luginbühl bauen, um sie den Flammen zu übergeben. Erstmals nimmt sich eine Ausstellung all dieser spektakulären Brandaktionen an. Mehr...

Ursi Luginbühl ist tot

Die Witwe des Künstlers Bernhard Luginbühl ist am Pfingstsonntag verstorben. Ursi Luginbühl machte sich mit Keramik-Künstlerin einen Namen. Mehr...

Schusswechsel zweier Anarchisten

Bernhard Luginbühl und Jean Tinguely verband eine lebenslange Freundschaft. Im Alten Schlachthaus in Burgdorf erzählen Briefe und Dokumente von einem Austausch zwischen den beiden Künstlerpersönlichkeiten. Mehr...

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Das grösste Tier der Erde: Ein Besucher des Royal National Parks, südlich von Sydney, Australien, betrachtet einen toten Wal, der an die Wattamolla Beach angespült wurde. (24. September 2018).
(Bild: Dean Lewins) Mehr...