Zum Hauptinhalt springen

Was für ein Dickkopf. Und was für Ohren!

Er hat das «Köln Concert» herausgebracht und Arvo Pärt berühmt gemacht: Manfred Eicher, der vor 50 Jahren das Label ECM gegründet hat.

Susanne Kübler
Da war die Digitalisierung noch Zukunftsmusik: Manfred Eicher mit Originalbändern aus der ECM-Frühzeit. Foto: ddp images/Sebastian Widmann
Da war die Digitalisierung noch Zukunftsmusik: Manfred Eicher mit Originalbändern aus der ECM-Frühzeit. Foto: ddp images/Sebastian Widmann

«Was für ein Dickkopf. Und was für Ohren!» Es war der grosse Keith Jarrett, der mit diesem Seufzer einst auf den Punkt gebracht hat, was den Musikproduzenten Manfred Eicher ausmacht. Seine Hartnäckigkeit, seine Kompromisslosigkeit, die durchaus auch in Sturheit umschlagen kann; aber eben auch jene besondere Antenne für die Musik, die ihn interessiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen