Zum Hauptinhalt springen

Pereira ist weitere fünf Jahre Scala-Intendant

Alexander Pereira hat den Scala-Aufsichtsrat überzeugt. Pereiras Ende 2015 auslaufender Vertrag wird somit verlängert.

Ist aus dem Tief gekommen: Alexander Pereira.
Ist aus dem Tief gekommen: Alexander Pereira.
Keystone
Der Leutselige: Pereira und Lebensgefährtin Daniela de Souza an einem Künstlerfest im Rahmen der Salzburger Festspiele.
Der Leutselige: Pereira und Lebensgefährtin Daniela de Souza an einem Künstlerfest im Rahmen der Salzburger Festspiele.
Franz Neumayr, Keystone
«Amor» und «Darling»: Pereira mit Daniela de Souza. (Archivbild März 2007)
«Amor» und «Darling»: Pereira mit Daniela de Souza. (Archivbild März 2007)
Niklaus Stauss, Keystone
1 / 7

Alexander Pereira hat den Scala-Aufsichtsrat überzeugt. Der Österreicher und frühere Opernhaus-Direktor ist am Montag als Intendant des Mailänder Opernhauses für eine fünfjährige Amtszeit bestätigt worden. Pereiras Ende 2015 auslaufender Vertrag wird somit verlängert. Der vom Präsidenten der Scala-Stiftung, dem Mailänder Bürgermeister Giuliano Pisapia, eingereichte Vorschlag auf Mandatsverlängerung sei vom Aufsichtsrat einstimmig angenommen worden, teilte die Scala mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.