Zum Hauptinhalt springen

Musiker auf Hausbesuch

Musikstudenten spielten in acht Privathaushalten in der Berner Altstadt Konzerte. Künftig soll das Angebot auf den ganzen Kanton ausgeweitet werden.

Es ist ein Kommen und Gehen: Konzertbesucher und Musiker im Massageraum. Fotos: Manuel Zingg Philippe Gaspoz spielt imWohnzimmer auf dem Flügel.

Gesittet nehmen die Gäste im Wohnzimmer Platz. Wer Glück hat, erwischt eine Chaiselongue. Pianist Philippe Gaspoz sitzt am Klavier und spielt. Etwa so müssen sich Salonkonzerte vor über hundert Jahren angefühlt haben, ruhig und konzentriert. Doch dann steht jemand auf und verlässt den Raum, verschwindet durch das helle Treppenhaus nach unten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.