Zum Hauptinhalt springen

Klassik hören «wie Wein trinken»

Nina Eichinger und Rolando Villazón moderieren am Sonntag gemeinsam den Echo Klassik in Berlin.

«Du bist mein Sicherheitsnetz», sagt Eichinger zu Opernsänger Rolando Villazón.
«Du bist mein Sicherheitsnetz», sagt Eichinger zu Opernsänger Rolando Villazón.

Nina Eichinger sieht sich selbst nicht als Expertin für klassische Musik. Klassik sei «wie Weintrinken», sagte die 32-Jährige auf der Pressekonferenz zum Echo Klassik in Berlin. Man entwickle erst langsam seinen Geschmack. Alleine hätte sie sich daher nicht getraut, die Preisverleihung zu moderieren. «Du bist mein Sicherheitsnetz», sagte sie zu Opernsänger Rolando Villazón.

Der wiederum sieht in der Popmusik Vorteile gegenüber der Klassik. Mit ihr erreiche den Hörer eine «sofortige Botschaft», sagte der 40-Jährige. Pop sei allerdings nur die «erste Etage von der Seele». Klassische Musik könne stärker in die Tiefe gehen, sie sei «mehr als Entertainment», sagte Villazón in einer Pressekonferenz zum Echo Klassik in Berlin.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch