Zum Hauptinhalt springen

Scarlett Johansson – noch vor der Kamera

Als Schauspielerin kann sich Scarlett Johansson auf ihre Schönheit verlassen. Nun will sie jedoch hinter die Kamera, obwohl sie als Regisseurin bereits gescheitert ist.

Noch steht Scarlett Johansson als Schauspielerin im Scheinwerferlicht. (Foto vom 4. Februar 2012)
Noch steht Scarlett Johansson als Schauspielerin im Scheinwerferlicht. (Foto vom 4. Februar 2012)
Keystone
Bald will sie sich im Regiefach versuchen. Für ihr Debüt hat sie sich einen Roman von Truman Capote ausgesucht. (27. November 2012)
Bald will sie sich im Regiefach versuchen. Für ihr Debüt hat sie sich einen Roman von Truman Capote ausgesucht. (27. November 2012)
Keystone
Scarlett Johansson, left, and Sandra Bullock kiss on stage at the MTV Movie Awards in Universal City, Calif., on Sunday, June 6, 2010.  (AP Photo/Matt Sayles)
Scarlett Johansson, left, and Sandra Bullock kiss on stage at the MTV Movie Awards in Universal City, Calif., on Sunday, June 6, 2010. (AP Photo/Matt Sayles)
Keystone
1 / 28

In den vergangenen Jahren wurde es leise um Scarlett Johansson: eine Nebenrolle unter vielen in der Hollywoodkomödie «He's Just Not That Into You», drei Comicverfilmungen und der Versuch, eine Romanze mit Matt Damon zu spielen im Film «We Bought a Zoo». Mehr nicht. Vorbei die Zeiten, in denen sie nicht viel tun musste, ausser Woody Allens Muse zu sein: in «Match Point», «Scoop» oder «Vicky Cristina Barcelona». Dazwischen «Black Dahlia», «The Other Boleyn Girl» und «Prestige». Fast immer spielte sie die Rolle der verführerischen Frau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.