Zum Hauptinhalt springen

Posthume Ehre für Vater von Batman

1939 erfand der Comic-Zeichner Bob Kane den düsteren Helden Batman. Nun erhält Kane einen Stern auf dem Walk of Fame – 17 Jahre nach seinem Tod.

Bob Kane und Batman-Darsteller Michael Keaton 1989 auf dem Set von «Batman».
Bob Kane und Batman-Darsteller Michael Keaton 1989 auf dem Set von «Batman».

Der Erfinder des Comic-Helden Batman, Bob Kane, wird 17 Jahre nach seinem Tod mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt. Am 21. Oktober soll die Plakette in Hollywood enthüllt werden, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten.

Dem 1998 im Alter von 83 Jahren gestorbenen Comic-Zeichner wird der 2562. Stern auf dem berühmten Trottoir zuteil.

An der Zeremonie nimmt unter anderem Regisseur Zack Snyder teil, der zuletzt den Superhelden-Streifen «Batman v Superman: Dawn of Justice» drehte. Der Film, in dem Batman und Superman aufeinandertreffen, soll im März 2016 in die Deutschschweizer Kinos kommen.

Kane erfand den berühmten Fledermaus-Mann 1939. Ausgangspunkt der Geschichte war der Junge Bruce Wayne, der den Mord seiner Eltern mit ansehen musste und daraufhin allen Verbrechern Rache schwor.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch