Zum Hauptinhalt springen

Kurzfilm der Woche: Alltag im schönen Belgrad

Corina Schwingruber Ilic lässt sich in ihrem stimmungsvollen Essayfilm «I ovo je Beograd» durch das Leben in der serbischen Hauptstadt treiben und trifft viele sympathische Bewohner.

Serbische Geschichten: «I ovo je Beograd».

Eine Flugstunde ist Belgrad von Zürich entfernt, einige frühere Bewohner haben in der Schweiz eine neue Heimat gefunden und doch wird die ehemalige jugoslawische Hauptstadt in der Schweiz kaum wahrgenommen.

Regisseurin Corina Schwingruber Ilic bringt mit ihrem Essayfilm «I ovo je Beograd» («Und das ist Belgrad») die Heimatstadt ihres Mannes, wo sie selbst ein Jahr studierte, näher. Sie hat selbst die Kamera geführt und alltägliche städtische Szenen gefilmt: auf der Strasse, in der Stube, in der Druckerei, beim Coiffeur, in der Tanzstunde. Verschiedene sympathische Leute treten auf, alleine oder mit Freunden und Familie: Sie erzählen von sich und lassen sich beobachten.

Dynamische Montage

In kurzen dichten Sequenzen fängt der Film Momente des Alltags ein. Der Blick auf die Stadt Belgrad und deren Bewohner bleibt an scheinbar unscheinbaren Dingen hängen, lässt sich treiben, verbindet die Bilder assoziativ. Die verschiedenen Szenen sind dynamisch montiert von Rolf Hellat und mit Musik von Heidi Happy in einen eigenständigen Rhythmus versetzt.

Corina Schwingruber Ilic, geboren 1981 im luzernischen Werthenstein, studierte nach dem Lehrerseminar in Basel, Belgrad und Luzern, wo sie 2009 an der Abteilung Video mit «I ovo je Beograd» ihren Abschluss machte.

Der Film hat an der letztjährigen Filmplus in Köln den Förderpreis Schnitt erhalten. Das Festival widmet sich ganz der Montagekunst und stellt Cutterinnen und Cutter – oder Editoren, wie man heute sagt – in den Mittelpunkt. Auch dieses Jahr sind drei Schweizer Filme für den Förderpreis nominiert, darunter «Rimini» von Sara Stäuble, bei dem Corina Schwingruber Ilic als Editorin dabei war.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch