Zum Hauptinhalt springen

Kunstmuseum: Start zur Videoserie «Nachbilder»

Im Kino des Kunstmuseums Bern beginnt am Mittwoch die erste von zehn Präsentationen von Videokunstwerken der bernischen Stiftung für Fotografie, Film und Video.

Die unter dem Titel «Nachbilder» laufende Serie beginnt mit Werken von Terry Fox.

Fox' 30-minütiges Video «Children's Tapes» könne als Vorläufer des berühmten Films «Lauf der Dinge» des Schweizer Künstlerduos Fischli/Weiss gelten, heisst es in einer Mitteilung des Kunstmuseums Bern.

Diesen und weiteren Videos des letztes Jahr gestorbenen US- Amerikaners werden kurze Filme der 1969 geborenen Schweizerin Judith Albert gegenübergestellt. Das Kunstmuseum beschreibt sie als minimale Performances.

Wie der erste Abend sind auch alle weiteren Abende im Rahmen der Serie «Nachbilder» als Dialog zwischen Klassikern der Videokunst und aktuellem Kunstschaffen angelegt. Durch die Gegenüberstellung mit neuem Kunstschaffen würden die «Vorbilder» in Frage gestellt, parodiert oder aber es werde ihnen auch die Reverenz erwiesen.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch