Zum Hauptinhalt springen

Eigentlich hasst sie Erich Hess

Die 29-jährige Karin Bachmann hat SVP-Hardliner Erich Hess während einem Jahr mit der Kamera begleitet – obwohl sie den Berner als ihren Politfeind Nr.1 bezeichnet. Nun feiert der Kurzfilm «Er/Ich» Premiere.

Der gescheiterte Versuch einer Diskussion: Karin Bachmann und Erich Hess.
Der gescheiterte Versuch einer Diskussion: Karin Bachmann und Erich Hess.
zvg
Fast ein Jahr hat die 29-jährige Filmschaffende den Berner SVP-Politiker begleitet.
Fast ein Jahr hat die 29-jährige Filmschaffende den Berner SVP-Politiker begleitet.
zvg
Dass sie selbst auch Darstellerin des Films wird, war ursprünglich nicht geplant.
Dass sie selbst auch Darstellerin des Films wird, war ursprünglich nicht geplant.
zvg
1 / 4

Wie kommt man als «linke» Filmschaffende auf die Idee, den Berner SVP-Politiker Erich Hess ein Jahr lang zu begleiten? Karin Bachmann: Ich habe mich auch mehrmals gefragt: «Bini nid ganz putzt»? Ursprünglich wollte ich einen Film über neue linke Utopien machen, dies hätte aber meinen Zeitrahmen gesprengt. Mein Studienleiter brachte mich auf die Idee, ein Thema auszuwählen, dass mir nicht so nahe ist. Ein Film über die Utopien der Jungen SVP bot sich also geradezu an (lacht).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.