Zum Hauptinhalt springen

«Die Sopranos» im Turbo-Modus

In «Jersey Boys» verfilmt Clint Eastwood die Geschichte der Popband The Four Seasons. Dabei gerät er mitunter etwas aus dem Takt.

Aus dem italoamerikanischen Ghetto New Jerseys an die Spitze der Billboard-Charts: Frankie Valli (John Lloyd Young, ganz links) und die anderen drei Seasons. Foto: Keith Bernstein (Warner Brothers)
Aus dem italoamerikanischen Ghetto New Jerseys an die Spitze der Billboard-Charts: Frankie Valli (John Lloyd Young, ganz links) und die anderen drei Seasons. Foto: Keith Bernstein (Warner Brothers)

Dann singt er noch einmal, im weissen Smoking mit Fliege, er singt, als gehe es um sein Leben, und schaut direkt in die Kamera: Frankie Valli, Frontsänger der Four Seasons, schmettert «Can’t Take My Eyes Off You», den Überhit von 1967. Er gibt ihm Körper und Schmelz und singt mit unvergesslichem Falsetto, mit einer gewaltigen Kleinmädchenstimme, die abhebt zu den höchsten Tönen und den Pop sublimiert, bis er den ganzen Raum ausfüllt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.