Zum Hauptinhalt springen

«Die Berge sind immer auch eine Sackgasse»

Die 40-jährige Westschweizerin Ursula Meier dreht Schweizer Filme von internationalem Format. Nach ihrem fulminanten Erstling «Home» ist sie für «Sister» in die Walliser Berge gestiegen.

Wollte den Beton in den Alpen filmen: Ursula Meier, Regisseurin von «Sister».
Wollte den Beton in den Alpen filmen: Ursula Meier, Regisseurin von «Sister».
Sophie Stieger

Sie haben Ihre Basis in Brüssel, blicken also aus einer gewissen Distanz auf die Schweiz. Diese Welle von neuen Schweizer Heimatfilmen in den letzten Jahren, haben Sie sie mitbekommen? Natürlich, das ist mir nicht entgangen. In Brüssel halte ich mich mit Radio Suisse Romande à jour, und anlässlich der Solothurner Filmtage hörte ich wieder von den neuen Heimatfilmen. Auch wenn ich die fraglichen Filme mit ihren alten Werten, ihren Bergen und ihren grünen Weiden nicht gesehen habe: Ein bisschen beängstigend ist das schon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.