Zum Hauptinhalt springen

Der Skeptiker der Bilderwelten

Harun Farocki, der deutsche Dokumentarfilmregisseur, war einer der gescheitesten Kritiker unserer Bildergesellschaft. Nun ist er im Alter von 70 Jahren gestorben.

Harun Farocki 2010 in seiner Ausstellung im Kunsthaus Bregenz.
Harun Farocki 2010 in seiner Ausstellung im Kunsthaus Bregenz.
Keystone

Spröde waren sie alle, seine Filme, in denen er das Kameraauge des Kinos sezierte und die Virtualität der Bilder hinterfragte und die Art, wie sie sich in unser Bewusstsein hineinfressen. Und glühend war sein eigener Blick, es war der Blick eines masslos Neugierigen, eines Kopfmannes, der von allen Arten von Experten fasziniert war und selbst zum Bilderschöpfer wurde mit über 100 dokumentarischen und essayistischen Filmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.