Zum Hauptinhalt springen

Bollywood-Legende stirbt mit 65 Jahren

Einer der grössten Bollywood-Schauspieler ist tot: Farooq Sheikh. Er wirkte unter anderem im Film «Garam Hava» mit, der als Meilenstein des indischen Kinos gilt.

War einst in Cannes für die Goldene Palme nominiert: Farooq Sheikh.
War einst in Cannes für die Goldene Palme nominiert: Farooq Sheikh.
Keystone

Der populäre indische Bollywood-Schauspieler Farooq Sheikh ist mit 65 Jahren in Dubai gestorben. Er habe Freitagnacht einen Herzinfarkt erlitten, berichteten indische Medien am Samstag unter Berufung auf seine Familie.

Sheikh gab sein Bollywood-Debüt 1973 in dem Film «Garam Hava» («Hot Winds») von M.S. Sathyu. Der Film beleuchtete die Situation der Muslime in Indien nach der Unabhängigkeit Indiens und der Teilung des indischen Subkontinents in das säkulare Indien und die Islamische Republik Pakistan 1947.

Letzter Film in diesem Jahr

Der Film gilt als Meilenstein des indischen Kinos und wurde 1974 für die Goldene Palme von Cannes nominiert. Sheikh arbeitete mit bedeutenden indischen Regisseuren wie Satyajit Ray.

2010 gewann er einen National Award als bester Nebendarsteller in dem Film «Lahore». Sein letzter Film war in diesem Jahr «Club 60». Sheikh wirkte auch in Fernsehserien mit. Bollywood-Star Amitabh Bachchan twitterte: «Ein wahrer Gentleman, ein wundervoller Kollege. Ich kann nicht glauben, dass er gestorben ist.»

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch