ABO+

Weshalb Science-Fiction wieder boomt

Nach den Erfolgsserien «Black Mirror» und «Westworld» handelt nun auch eine dänische Netflix-Serie vom Überleben in einer postapokalyptischen Welt.

  • loading indicator
Pascal Blum@pascabl

Wer mit einer anderen Welt in Kontakt kommen will, muss in den Untergrund. In der ersten dänischen Netflix-Serie «The Rain» gilt das ganz buchstäblich. Der Regen ist giftig geworden, irgendein tödliches Virus rafft jeden dahin, der einen Tropfen abbekommt. Simone und Rasmus fliehen deshalb mit ihren Eltern in einen Schutzbunker. Nur dort kann man den Weltuntergang fürs Erste überleben. Der Vater muss dann zwar gleich wieder weiter; er arbeitet für den Biotech-Konzern Apollon, der die Bunker übers Land verstreut hat und ganz offensichtlich in einem Zusammenhang steht mit dem Todesvirus. Auch die Mutter machts nicht lang, weshalb die zwei Geschwister ganz allein in ihrem Keller bleiben, über Monate, über Jahre.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt