ABO+

Das Bond-Girl landet in der Gosse

Die Schauspielerin Léa Seydoux sucht nie den einfachen Weg, schon gar nicht in «Roubaix, une lumière».

In Hollywood und im französischen Kino zu Hause: Léa Seydoux.

In Hollywood und im französischen Kino zu Hause: Léa Seydoux.

(Bild: Getty)

Matthias Lerf@MatthiasLerf

Bond-Girl? Die international bekannteste Rolle von Léa Seydoux ist tatsächlich diejenige an der Seite von Daniel Craig im letzten 007-Abenteuer «Spectre» aus dem Jahr 2015. Aber sie verkörperte darin eher eine Partnerin als eine normale Gespielin des Agenten, was schon der Umstand zeigt, dass sie nicht Honey Rider oder Pussy Galore heisst wie ihre Vorgängerinnen. Sondern frei nach Prousts «Auf der Suche nach der verlorenen Zeit» Madeleine Swann.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt