Zum Hauptinhalt springen

Vincent Raven hat den Lagerkoller

Eine verlorene Schatzsuche und das Verlangen nach Nikotin haben beim Berner Magier Vincent Raven schlechte Laune ausgelöst. Wieder drohte er damit, das Dschungelcamp zu lassen.

Beim Abendessen gibt es zwischen Vincent Raven (li.), Rocco Stark und Brigitte Nielsen Streit um die Zubereitung.
Beim Abendessen gibt es zwischen Vincent Raven (li.), Rocco Stark und Brigitte Nielsen Streit um die Zubereitung.
RTL
Kim Debkowski bereitet die Gans für das Abendessen vor. Vincent Raven steht daneben und gibt "kluge" Ratschläge. Es gibt Streit.
Kim Debkowski bereitet die Gans für das Abendessen vor. Vincent Raven steht daneben und gibt "kluge" Ratschläge. Es gibt Streit.
RTL
Sonja Zietlow und Dirk Bach kommentieren in ihrer liebevoll-zynischen Art wieder täglich live die Abenteuer der Dschungelhelden.
Sonja Zietlow und Dirk Bach kommentieren in ihrer liebevoll-zynischen Art wieder täglich live die Abenteuer der Dschungelhelden.
zvg/RTL
1 / 28

Am Tag sieben von «Ich bin ein Star, holt mich hier raus» auf RTL musste Vincent Raven zusammen mit dem Schauspieler Rocco Stark auf Schatzsuche gehen. Beide mussten so lange wie möglich an einem Seil hängen, das über einen See gespannt war. Raven verlor als erster die Kraft und fiel ins trübe Wasser. Damit war auch seine Belohnung weg. Wütend schimpft Raven darüber, dass er in den See gefallen ist.

«Ich haue ab!»

Zurück im Camp ist der in Bern auftretende Magier ausser sich und will die Show sofort verlassen: «Ich sage jetzt, ich gehe hier raus! Ich haue ab!» Völliges Unverständnis bei den anderen Teilnehmern. Raven: «Ja, ich gehe jetzt.» Er bittet eilig um eine Zigarette und rennt wie ein angeschossenes Tier durch das Camp.

Die anderen Kandidaten wollen Raven überreden zu bleiben. Doch er regt sich nur noch mehr auf. Das verlorene Kräftemessen und der Nikotinentzug fordern ihren Tribut.

Doch dann – wie von magischer Hand – beruhigt sich Raven wieder und bleibt doch im Dschungel. Die Frage bleibt: Hält er die Strapazen bis am Schluss durch?

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch